Welche 3D Dateiformate / Druckformate gibt es? Auflistung & Erklärung einiger Formate
Startseite » Fragen » Welche 3D Dateiformate gibt es?
Keine Bewertung bisher

Welche 3D Dateiformate gibt es?

Header Bild

erstellt am: 04.01.2021 | von: Markus | Kategorie(n): Fragen

In diesem Beitrag soll es um 3D Dateiformate gehen wie z.B. das beliebte .STL Dateiformat. Ich werde nicht auf alle Dateiformate im Detail eingehen, aber auf die für mich wichtigsten 3D Dateiformate möchte ich, dennoch eingehen. In meiner Liste befinden sich bereits über 50 verschiedene Dateiformate, welche 3D Inhalte darstellen / speichern.

Liste aller 3D Dateiformaten

Die Überschrift trügt, es gibt durchaus noch mehr Dateiformate, aber momentan kommen sehr viele neue Formate auf den Markt, die auch von den Herstellern verschiedener 3D Druckern, als auch 3D Scannern, entwickelt werden:

  1. CDA
  2. OBJ
  3. STL
  4. CLI
  5. SLC
  6. VRML
  7. STP
  8. IGES
  9. X3D
  10. COLLADA
  11. PLY
  12. AMF
  13. WRL
  14. 3MF
  15. WOW
  16. PHZ
  17. SVGX
  18. LGS
  19. SLC
  20. FHD
  21. PHOTON
  22. PHOTONS
  23. CBDDLP
  24. CWS
  25. CTB
  26. U3D
  27. 3DS
  28. VDA
  29. SAT
  30. IGS
  31. DXF
  32. NSF
  33. ISAM
  34. FBX
  35. SLD
  36. IPT
  37. C4D
  38. MAX
  39. XSI
  40. STEP (AP 214 o AP203)
  41. DWG
  42. DWF
  43. 3DV
  44. CGM
  45. WRZ
  46. WMF
  47. TCT
  48. TCW
  49. SKP
  50. PLT
  51. EPS
  52. DGN
  53. SVX

Neben den Produzenten von Hardware, kommen auch die Hersteller von CAD & 3D Animationssoftware dazu, welche eigene Formate auf den Markt bringen.

3D Dateien / 3D-Modelle online ansehen

Du kannst dir einige 3D-Dateiformate (STL, OBJ , 3DS, OFF) mit dem 3dviewer online anschauen:

Webseite des 3d Viewer

3D Datei Konvertierung

Wenn du ein bestimmtes 3D Format nicht öffnen kannst mit deiner Software, kann dir ein Konverter helfen. Dort kannst du dann deine Datei in ein Format umwandeln, mit dem du arbeiten kannst, die Software Spin 3D ist hier z.B. eine Option zum Konvertieren von Dateien. Oft kommt es zu solchen Problemen, wenn mit dem Modell vom Designer nicht mit einem bestimmten Standard gearbeitet wurde. Je nach Branche gibt es immer einen Standard, nach dem man Daten von A nach B übermittelt. Ein Beispiel aus dem Druckdesign, ist hier die PDF, als x3 Standard, da diese von den meisten Druckern & Geräten geöffnet werden kann.

Zur Downloadseite von Spin 3D

Online Alternative:

3D-convert | Online Konverter aufrufen

3D Dateiformate mit Farbe

.OBJ Dateiformat

Das OBJ Dateiformat wurde erstmals 1989 veröffentlicht. Es speichert die geometrischen Eigenschaften eines Objekts wie: Ecken, Flächen, Glättungen, Textur-Koordinaten (.jpghttps://3faktur.com/uebersicht-ueber-die-haeufigsten-3d-druck-dateiformate/), Normalen, etc.. Darüber hinaus verfügt das Format über Spiegelungen, Transparenz, Glanzlichtern, uvm..

OBJ Dateiformat ist in der Lage nicht nur Polygone zu verwenden, sondern darüber hinaus kann OBJ auch Kurven und andere Oberflächen verarbeiten.

Du kannst die Dateien mit Blender, Cura, Prusa und co. öffnen. Das Dateiformat ist auch eines der größten, alternativen Formate zu STL.

.AMF Dateiformat

Das AMF Format steht für Additive Manufacturing File Format, welches dem 3MF Format, welches Prusa verwendet, sehr ähnelt, denn es basiert eben so auf XML. Es enthält Angaben wie die Farbe, Material, als auch die Gitternetzlinien. Solltest du feststellen, dass du die Dateien nicht öffnen kannst, so ist die Datei verlustfrei zu konvertieren in eine STL Datei. Während OBJ & STL Dateien recht groß sind, haben die AMF Dateien, wie das 3MF Format, einen Vorteil hinsichtlich der Dateigröße.

3D Dateiformate mit Mesh

.X3D Dateiformat

X3D ist, wie das AMF-Dateiformat auch, eine XML basierende Sprache, was es flexibel im Einsatz macht, so auch im WWW. So können die X3D Dateien mit einem Browserplugin betrachtet werden, passend für Google Chrome habe ich hier das folgende Plugin:
Chrome Plugin für X3D Daten

Es ist nicht für den 3D Druck gedacht, sondern eher für die Visualisierung und einfache Darstellung im Internet (Seit 2001 als Standard festgelegt vom W3C welche hier als maßgebend gilt), da hier auch ein unzureichender Support von vielen Slicern zugrunde liegt.

Nachfolgend ein Syntax Beispiel für den XML Code von X3D. Diesen habe ich mir von der Seite web3d.org entnommen, dort findet man auch ein visuelles Beispiel für den genannten Code:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE X3D PUBLIC "ISO//Web3D//DTD X3D 3.3//EN" "https://www.web3d.org/specifications/x3d-3.3.dtd">
<X3D profile='Interchange' version='3.3'  xmlns:xsd='http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance' xsd:noNamespaceSchemaLocation =' https://www.web3d.org/specifications/x3d-3.3.xsd '>
<head>
<meta name='title' content='BoxSimple.x3d'/>
<meta name='description' content='Simple Box shape used as test scene for GeoInline/Inline loading and unloading.'/>
<meta name='translator' content=' Xeena VRML importer, X3D-Edit 3.1, https://www.web3d.org/x3d/content/README.X3D-Edit.html '/>
<meta name='translated' content='22 April 2003'/>
<meta name='modified' content='20 October 2019'/>
<meta name='creator' content='GeoVRML Working Group'/>
<meta name='reference' content=' https://www.web3d.org/x3d/content/examples/Basic/Geospatial/A3_GeoInline.x3d '/>
<meta name='identifier' content=' https://www.web3d.org/x3d/content/examples/Basic/Geospatial/BoxSimple.x3d '/>
<meta name='generator' content='X3D-Edit 3.3, https://savage.nps.edu/X3D-Edit'/>
<meta name='generator' content='Vrml97ToX3dNist, http://ovrt.nist.gov/v2_x3d.html'/>
<meta name='license' content=' ../license.html'/>
</head>
<Scene>
<WorldInfo title='BoxSimple.x3d'/>
<Transform translation='-1.0 0.0 0.0' bboxCenter='0 0 0' bboxSize='-1 -1 -1'>
<Shape bboxCenter='0 0 0' bboxSize='-1 -1 -1'>
<Appearance>
<Material diffuseColor='0.0 1.0 0.0'/>
</Appearance>
<Box size='2 2 2' solid='true'/>
</Shape>
</Transform>
</Scene>
</X3D>

Es erinnert teils an andere Programmiersprachen wie: SVG & CSS.

.STL Dateiformat

Das .STL Format wurde etwa zeitgleich mit dem OBJ Datei Format Ende 1980 entwickelt. So wurde das Format ursprünglich für den ersten Sterolithograpfie Drucker entwickelt, welcher auch der Namensgeber für das Dateiformat ist. Seither gilt es als das Standardformat für den 3D Druck. Zum Öffnen einer STL Datei gibt es verschiedene Optionen:

  • Meshlab
  • GLC_Player
  • Microsoft 3D Builder
  • Meshmixer
  • Blender
  • Google SketchUp

Durch die lange Zeit auf dem Markt, wird das Dateiformat von den meisten CAD Softwares unterstützt als Export Funktion. Bei der STL werden alle Daten in kleine Dreiecke umgewandelt und ergeben so das Modell. Stellt man das STL Format gegen das OBJ Format, ist das STL Format nur ein einfaches Format ohne jegliche weitere Informationen wie Texturen oder Farben. Dadurch ergeben sich aber auch mehrere Vorteile wie:

  • Dateigröße
  • Kaum Datenverlust, bei Upload / Download
  • Große Kompatibilität durch gute Konverter Unterstützung

Schwächen des STL Formats gibt es dennoch. Nicht jede STL ist automatisch druckfähig, es kann durchaus vorkommen, dass es Löcher im Netz des 3D-Modelles gibt, hierzu habe ich bereite einen Artikel verfasst, wie du das Mesh der STL Datei wieder repariert bekommst.

STL Datei reparieren

Fazit

Es gibt eine große & steigende Anzahl an 3D Dateiformaten. Viele sind für Spezialanwendungsfälle gedacht und bauen aufeinander auf. So haben wir einige Dateiformate, welche auf XML basieren. Es wird auf jeden Fall in naher Zukunft neue Formate geben, welche auch weg von Mesh und Co. gehen, diese sind halt ab einer gewissen Auflösung nicht mehr ausreichend für den 3D Druck, denn die Polygone sind evtl. nicht optisch ansprechend oder bedürfen einer intensiveren Nachbearbeitung, um diesen Herr zu werden. Momentan geht es zu 3D Formaten die auf Voxeln (SVX) basieren, diese sind runde Kugeln die sich dann entsprechend skalieren & überlagern.

Bewerte den Beitrag

Markus

Ich bin Markus: Programmierer, Geek und Gründer des ,,Make me a Maker“ Blogs! Ich absolvierte eine schulische Ausbildung als ITA (Informationstechnischer Assistent) und eine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print und bin jetzt als Webdesigner tätig.

Sei der Erste und hinterlass ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.