10 Haushaltsgegenstände aus dem 3D Drucker | Make me a Maker
Startseite » Projekte » Thingiverse » 10 Haushaltsgegenstände aus dem 3D Drucker
Keine Bewertung bisher

10 Haushaltsgegenstände aus dem 3D Drucker

3d gedruckte Gadgets für den Haushalt

erstellt am: 26.06.2018 | von: Markus | Kategorie(n): Projekte, Thingiverse

Wenn du in der Küche wieder etwas suchst, oder auf deinem Schreibtisch das Blanke Chaos herrscht, dann kann ich dir heute eventuell helfen deinen Haushalt ein wenig Praktischer und Ordentlicher zu gestalten! Das einzige was du dazu benötigst ist ein 3D Drucker und eine Rolle deines Lieblings Filaments.

Ich habe ein wenig Recherchiert und dir die meiner Meinung nach besten Alltagshelfer für deinen Haushalt rausgesucht. Ich werde dir zu jedem Gegenstand noch einmal eine angenommene Schwierigkeit dazu schreiben, diese hängt von Form und Anzahl der Einzelteilen ab.

  1. Eier Trenner, es ist oft einfach nur lästig die Eier zu trennen. Ei rein, Eigelb raus! (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: mussy)
  2. Sushi Maker, du hast Lust auf Sushi, aber du kannst nicht gut mit der Bambusmatte arbeiten, oder die ist die Bambusmatte zu teuer? Dieser Sushi Maker wird dir die Arbeit sicher erleichtern, zudem kannst du Sushi in Form von Herzen oder Rechtecken. (Druck Schwierigkeit: Mittel, Designer: MEH4d)
  3. Spaghettimaß, ein einfaches Gadget das einfach dabei hilft die Spaghetti in verschieden Mengen zu Dosieren, wenn du z.B. kleineren Hunger hast oder eine Diät vorhast kann das Spaghettimaß einfach helfen! (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: myersjustinc)
  4. Zahnpasta Tubenquetscher, bist du es leid deine Zahnpasta jeden Morgen auszudrücken um das letzte bisschen rauszukitzeln? Dieses Gadget hilft dir dabei und nimmt dir die Arbeit etwas ab! (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: Starno)
  5. Kopfhörer Box ist mehr als nur ein praktischer Helfer gegen das Verknoten der Kabel, es schützt die In-Ear Kopfhörer auch vor äußerlichen Einfluss, somit hast du länger Spaß mit deinen Kopfhörern. Fun Fact ich finde die Box erinnert einen an die Toggo Flic Flac Lollis!  (Druck Schwierigkeit: Mittel, Designer: sneakypoo)
  6. Headset Wandhalterung,  du kommst nachhause mit den Kopfhörern auf dem Kopf und weißt aber noch nicht wo du sie hinlegen sollst, denn sie liegen sonst einfach im Weg oder man vergisst sie, dem kannst du mit einer Headset Wandhalterung im Flur deiner Wohnung / deines Hauses. (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: TechDante)
  7. Kabel Wandhalterung, als Hobby Fotograf und Elektronik-Bastler habe immer einige Kabel umherfliegen wie wäre es also diese alle unter einem Dach zu haben. Also an einem festen Punkt an der Wand. Ich für meinen Teil nutze bereits einige Kabelmanagement Tools und bin mit dem gewonnen Platz und der neu gewonnen Ordnung mehr als zufrieden, jetzt fliegen hier keine Handykabel oder andere Ladekabel rum. (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: nathanjohnson)
  8. Handy Stand, ein altbekanntes und mittlerweile auch überall erhältliches Gadget, aber oft kostet es trotzdem zu viel und man hat eine schlechte Qualität. Der Vorteil deines 3D Druckers liegt auf der Hand die Qualität hast du in der Hand! (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: Floppynator)
  9. Batteriespender, Batterien fliegen bei manchen immer durch die gegend, bei mir ist es z.B. der Fall, denn ich muss oft die Akkus meiner Speedlights (Blitze) durch laden und um die Geladenen von den Ungeladenen Akkus zu unterscheiden. (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: Justblair)
  10. USB Kabel Spule, oben hatten wir bereits die Kabel Wandhalterung, hier haben wir jetzt die unterwegs Lösung die Rolle ab in den Rucksack und zack hast du die Kabel sicher verstaut ohne Gefahr das es im Rucksack verknotet. (Druck Schwierigkeit: Einfach, Designer: Rhaph)

Meine kleine Nr. 11 ist eine praktische Erweiterung für Steckdosenleisten, denn du kannst günstigere Steckdosenleisten kaufen und diese mit dieser Halterung an der Wand Montieren. (Druck Schwierigkeit: Relativ Einfach, Designer: MBX_Teknik) Dir ist Sicherlich aufgefallen, dass ich einige Wandhalterungen dabei habe. Warum habe ich diese ausgewählt? Da man damit Platz am Boden schafft und den Raum kann man mit 3D gedruckten Objekten sowieso verschönern.

Brauchst du noch Materialien?

Solltest du mit PLA arbeitet, so solltest du das Filament im besten Fall ausbacken, damit alle Schadstoffe die ggf. eingeschlossen sind heraustreten, so bekommt das Filament auch noch eine höhere Festigkeit.

Ein Video zum Thema PLA und Lebensmittelechtheit:

Bild: FirmBee / Pixabay

Bewerte den Beitrag

Markus

Ich bin Markus: Programmierer, Geek und Gründer des ,,Make me a Maker“ Blogs! Ich absolvierte eine schulische Ausbildung als ITA (Informationstechnischer Assistent) und eine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print und bin jetzt als Webdesigner tätig.

Sei der Erste und hinterlass ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.