DIY LaMetric - Das AWTRIX Project | Make me a Maker
Startseite » Projekte » Do It Yourself » DIY LaMetric – Das AWTRIX Project
Keine Bewertung bisher

DIY LaMetric – Das AWTRIX Project

3D gedruckte Uhr mit Led Matrix

Wem die LaMetric Uhr zu teuer und einige Features nicht benötigt, der findet im AWTRIX Projekt einen interessanten Ansatz, der Deutsche Bastler „Blueforcer“ hat das Projekt in die Welt gerufen und mit seinem 3D Drucker, einem Raspberry Pi und einem Weemos d1 Mini geschaffen hat, ist ein unglaublich interessantes Projekt. Für mich als Bastel / Löt Anfänger war das Projekt auch leicht umzusetzen.  Hier zeige ich dir wie du dir die Uhr selber baust und was sie alles kann.

Social Media Wlan Uhr mit Instagram Counter
3D gedruckte Uhr mit Led Matrix

Welche Materialien werden benötigt?

Welches Werkzeug wird benötigt?

  • Lötkolben
  • Heißklebepistole (optional)
  • Pinzette
  • 3D Drucker
  • Knipex – Präzisionszange
  • Micro USB Kabel

Wie viel kostet das Projekt?

Es kostet ca. 90€, natürlich günstiger je mehr man da hat.

Detaillierte Erklärung

In der Dokumentation von Blueforcer, findet man unteranderem auch noch andere Aufbauten, wie Helligsensor für eine Dynamische Beleuchtung der Matrix zur Umgebungshelligkeit. In der Dokumentation des Projektes findet man auch ein Diagramm zum richtigen verlöten der Pins und Kabel.

Schaue dir auf jeden Fall die Dokumentation an, dort wird die komplette Konfiguration des Servers und des Controllers beschrieben

Schritt für Schritt Erklärung

  1. Drucke dir alle Teile mit deinem 3D Drucker.
  2. Richte deinen Raspberry Pi ein und notiere dir die IP Adresse, stelle außerdem sicher, das du deinem Raspberry PI eine statische IP Adresse vergeben hast.
  3. Flashe den WeMos (verwende am besten dazu Visual Code Studio mit dem Plugin: Platform-IO)
  4. Löte die Kabel an den Stromanschluss. (Wie du diese anschließen musst, findest du auf deinem Netzteil)
  5. Löte nun den Kondensator.
  6. Stecke am besten jetzt die Konstruktion in des Gehäuse, da du nun die Matrix und das WeMos d1-mini (Beim verlöten des WeMos und der Matrix muss der DI Anschluss der Matrix an den WeMos geschlossen werden) verbinden musst.
  7. Setze nun noch einen kleinen Punkt mit dem Heizkleber und befestige damit den WeMos am Boden des gedruckten Gehäuses.
  8. Nun setzt du das Raster auf die Matrix, diese hat einen guten Abstand, damit die LEDs eine gute Streuung haben, zudem hält das Raster die Matrix in Position.
  9. Nun schneidest du noch das Papier zu und befestigst es mit der Abdeckung die du vorher geklebt hast.
Wemos D1 Mini Awtrix
Wemos D1 Mini Awtrix
Kondensator löten für Awtrix
Awtrix Kondensator

Kleines Upgrade gefällig?

Wenn du keine Lust hast deine Uhr Nachts immer auszuschalten in dem du das Kabel ziehst, kannst du entweder einen Schalter in das Gehäuse einbauen oder eine Smart Home Steckdose einbauen. Vorteil einer Smart Home Steckdose, du kannst Routinen erstellen, z.B. wenn du nachhause kommst, soll die Uhr eingeschaltet werden, oder morgens wenn du wach wirst.

Osram Smart Home Stecker auf Amazon* Teckin Mini Smart Plug auf Amazon*

Bewerte den Beitrag

Markus

Ich bin Markus: Programmierer, Geek und Gründer des ,,Make me a Maker“ Blogs! Ich absolvierte eine schulische Ausbildung als ITA (Informationstechnischer Assistent) und eine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print und bin jetzt als Webdesigner tätig.

Sei der Erste und hinterlass ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.