STL Datei reparieren | Die besten Tools & Software
Startseite » Fragen » STL Datei reparieren | Die besten Tools & Software
Keine Bewertung bisher

STL Datei reparieren | Die besten Tools & Software

Header Bild

erstellt am: 27.03.2020 | von: Markus | Kategorie(n): Fragen

Es kann immer wieder vorkommen das nach einen 3D Scan ein Modell noch Löcher / Lücken im Modell vorliegen hat, aber auch bei der Modellierung können Fehler unterlaufen. Wenn du selbst nicht sonderlich gut mit CAD Programmen arbeiten kannst oder dir einfach etwas Zeit sparen möchtest dann können dir Tools wie Netfabb helfen. Ich möchte dir hier einige Software Lösungen vorstellen damit du die Auswahl hast mit welcher Software du arbeitest.

Überblick der Tools

Software Publisher Preismodell Betriebssystem
Netfabb Autodesk Freemium Windows
PrusaSlicer Prusa Kostenlos Windows, Linux, Mac
Materialise Cloud Materialise Freemium Browser
3D Builder Microsoft Corporation Kostenlos Windows
MakePrintable MakePrintable Kostenpflichtig Browser
MeshLab MeshLab Kostenlos Windows, Linux, Mac
Meshmixer Autodesk Kostenlos Windows, Mac
Microsoft 3D Tools Microsoft Corporation Kostenlos Windows

Details zu den unterschiedlichen Software

Netfabb

Netfabb ist Teil des Autodesk Imperiums, dieses Werkzeug ist bestens dafür geeignet um 3D Designs zu optimieren, durch reine Simulation als wie die Planung für CNC Nachbearbeitung. Die Software ist in der Basic variante kostenfrei, die Premium Version hingegen kostet aktuell 5724€ Jährlich (03.2020).  Einige Funktionen von Netfabb:

  • Interne Gitterstrukturen
  • Topologieoptimierung
  • Analyse von Produkteigenschaften
  • Optimierungsengine
  • Reparatur und Analyse von Modellen
  • Konfigurierbare Stützstrukturen
Netfabb Basic auf Chip

PrusaSlicer

Der PrusaSlicer hat als einer seiner Funktionen die Reparatur von 3D Modellen integriert, die Sofware bezieht sich dabei auf Netfabb. Aber er ist eben auch ein Slicer was den PrusaSlicer als ein interessantes Multitool dastehen lässt. Nebenbei ist der PrusaSlicer noch Open Source was es ermöglicht auch weitere Anpassungen vorzunehmen. Das Entwicklerteam von Prusa ist, aber sehr transparent und aktiv was Ihre Updates angeht.

Materialise Cloud

Die ersten 10 Modelle sind kostenlos, danach muss man sich weitere Modelle kaufen und diese kosten dann 15€ im Angebot für 10 Stk. . Bei der Materialise Cloud handelt es sich um einen Online-Reperaturservice, welcher dir die Datei nach dem Hochladen repariert, dabei verendet Sie einen Algorithmus, welcher die defekten Stellen deiner STL findet und dann im Anschluss selbstständig repariert. Sie bieten auch Angebote via API an, was für den einen oder anderen vielleicht auch interessant ist.

Materialise Cloud

3D Builder

Der 3D Builder ist eine eigen Entwicklung der Microsoft Corporation, seit Windows 10 ist dieser auf jedem Rechner vorinstalliert. Kann aber auch nachträglich ab Windows 8.1 installiert werden. Das Tool ist relativ unscheinbar, aber dennoch hat es einige gute Werkzeuge die dir helfen können deinen 3D Druckprozess zu optimieren. Es lohnt sich dieses Tool einmal genauer anzuschauen, denn es ist auch gleichzeitig ein CAD Programm. Durch sein schlichtes Design, lässt sich das Programm gut handhaben und ist einfach zu verstehen, versuche es auf jeden Fall einmal aus, vor allem da es kostenlos ist.

Microsoft 3D Builder

Ich habe dir noch ein Beispielvideo von „MAKE ME A…“ (Das bin ich nicht,hehe) rausgesucht:

MakePrintable

Wenn du auf MakePrintable setzen willst, hast du ein paar nette Funktionen, wie die Optimierung deiner Datei hinsichtlich der Qualität, durch das hinzufügen von Polgonen und dem hinzufügen von mehreren Netzen. Bei MakePrintable spielt das Betriebssystem keine Rolle, da der Service auf einer Webseite läuft. MakePrintable ist nicht Kostenlos, der Preis wird hier je nach Objekt berechnet oder ein Abo, so kannst du dann eine gewisse Menge an Objekten im Monat reparieren oder optimieren.

Übersicht der Features von MakePrintable:

  • Wanddicken Optimierung
  • 3D Modell Reparatur
  • Optimierung der Polygonenzahl / -dichte
  • API Service für Entwickler
  • 3D Modell Konverter
Webseite von MakePrintable

MeshLab

Nun möchte ich noch eine Open-Source Software vorstellen, nämlich MeshLab! Diese Software legt seinen  Fokus auf die Mesh-Reparatur, da diese Software zur Reparatur von 3D Scans verwendet wird. Sie ist aber auch die Software die das meiste von seinem User abverlangt, denn man muss sich recht intensiv damit beschäftigen. Natürlich schließt es die Lücken automatisch, aber du kannst noch mehr tun mit den integrierten Tools wie die Bearbeitung und Inspektion.

Webseite von MeshLab

Meshmixer

Der Meshmixer ist Teil des Autodesk „Taschenmessers“, aber es ist im Gegensatz zu vielen anderen Tools von Autodesk ist der Meshmixer kostenlos und er kann ebenfalls die 3D Modelle reparieren. Meshmixer lässt dich deinen 3D Scan auch glätten und weiter optimieren, damit du ein verbessertes 3D Modell erhälst.

Weitere interessante Funktionen:

  • Stabilität & Dicken Analyse
  • Löcher füllen, Überbrückung
  • Netz Vereinfachung / Mesh Simplification
  • Auskehlung mit Fluchtlöchern
  • Support Generierung
Webseite von Meshmixer

Microsoft 3D Tools

Steht dir immer zur Verfügung auf Windows, denn dieser gehört zu den Standards der neuen Windows-Generation (ab 8.1). Das Tool kann dir ebenfalls deine Modelle Reparieren und ist kostenlos somit ist es auf jeden Fall einen Versuch wert. Zu dem ist Lokal und nicht Online, heißt du gibst deine Daten nicht an Dritte.

Ich hoffe das dieser Beitrag dir weiter geholfen hat und du dein Projekt umsetzen kannst, viel Erfolg weiterhin! Lass mich wissen wenn du noch weitere Tools kennst die diese Funktionalität bieten.

Bewerte den Beitrag

Markus

Ich bin Markus: Programmierer, Geek und Gründer des ,,Make me a Maker“ Blogs! Ich absolvierte eine schulische Ausbildung als ITA (Informationstechnischer Assistent) und eine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print und bin jetzt als Webdesigner tätig.

Sei der Erste und hinterlass ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.