Wie stelle ich die Stützstruktur in Cura richtig ein? | Make me a Maker
Startseite » Fragen » Wie stelle ich die Stützstruktur in Cura richtig ein?
Keine Bewertung bisher

Wie stelle ich die Stützstruktur in Cura richtig ein?

Header Bild

erstellt am: 07.12.2020 | von: Markus | Kategorie(n): Fragen

Sicherlich ist die Frage etwas schwierig zu beantworten, da jedes Druckermodell hier einfach anders abschneidet und auch die umbauten die du in deinem Drucker verwendet hast  in die Eigenschaften der Parameter einspielen, aber ich will dir gerne meine Erfahrung

Ab wie viel Grad stell ich die Stützstruktur am besten ein?

Der magische Grad ist meist der 45° Winkel, doch ist das immer abhängig vom Drucker, manche Drucker können besser mit überhängen von mehr als 45° umgehen als andere, das hängt teils auch von dem 3D Drucker Typen ab.

Ich habe dir hier einen Overhanging Test herausgesucht, mit dem du testen kannst, ab wann du eine Stützstruktur zum Drucken benötigst.

Overhanging Test

Welche Typen von Stützstrukturen gibt es?

Es gibt 2 verschiedene Typen:

  • Normal
  • Tree

Die Füllung / Dichte der Stützstruktur kann dann noch bestimmt werden, da gibt es die folgenden Auswahloptionen:

  • Linien
  • Gitter
  • Dreiecke
  • Konzentrisch
  • Zickzack
  • Quer
  • Gyroid

Welchen Abstand sollte man einstellen?

Bevor ich dir sage welchen Abstand man einstellen sollte, gebe ich dir lieber den Abstand, den ich verwende, hier noch benötigten Einstellungen (Teils sind die Einstellungen noch versteckt, dann musst du diese erst raussuchen aus den Einstellungen.):

  • Tree:
    • Astabstand der Baumstützstruktur
    • Astwinkel der Baumstützstruktur | Sollte bei 40 Grad etwa 5° unter maximalen druckbaren Winkel ohne Stütze sein
  • Normal:
    • Z-Abstand der Stützstruktur

Ich verwende einen Abstand von 0.3mm, in der Regel lässt sich das Filament dann noch gut lösen, ich denke der Sweetspot liegt auch so bei etwa 0.2-0.4mm. Den genauen Abstand den für deine Drucke brauchst musst du etwas testen, das wirst du anhand des Overhanging-Tests auch besser erkennen. Nun noch eine wichtige Information zum Qualitätsverhalten des Abstands zur Stützstruktur, denn leider bleibt der Abstand nicht ohne Folgen, das bedeutet:

Mehr Abstand mit Support

  • leichter zu entfernen
  • schlechtere Qualität der ersten Schicht

Weniger Abstand mit Support

  • bessere Qualität
  • Schwerer zu entfernender Support

Tipp: Was sich auch für die Qualität anbietet ist, das aktivieren des Stützdaches. Wenn du ein Material hast, das ein schlechtes Bridging verhalten hat, dann macht es das ganze nicht einfacher, denn so verklebt sich das Material eher mit der Stützstruktur & dem vielleicht eingestellten Stützdach. Solltest du eine überextrudierung in deinen Einstellungen haben, musst du auch hier aufpassen, denn durch das mehr geförderte Filament, kommt es dazu das du hier viel eher in Kollision mit den Stützen kommst.

Wie viel Füllung braucht meine Stützstruktur?

Die Menge der Füllung hängt von dem Gewicht / Größe deines Druckes ab. In der Regel reich eine geringe Menge an Füllung, um deinem Druck nicht noch unnötig Müll hinzuzugeben, den du am Ende wegwürfst, daher sollte es dein Ziel sein die Menge der Stützen so gering wie möglich zu halten.

Ich verwende meinst einen prozentualen Anteil von 8-15%.

Die Rolle des Filaments bei der Stützstruktur

Wenn das Filament feucht ist, oder zu flüssig ist, wegen zu hoher Temperatur o. Materialeigenschaften, dann kann es dazu neigen eher früher durchzuhängen, daher solltest du auch im Vorfeld am besten einen Temptower drucken und den Sweetspot in der Temperatur des Towers finden, wo das Bridgeing am geringsten ausfällt. Achte daher auf jeden Fall auf eine trockene Lagerung einer Filamente, willst du auf Nummer sicher gehen, solltest du dein Filament vorher noch ausbacken, oder evtl. dir eine Filament Trocknungsbox besorgen wie die von Sunlu:

Trocknungsbox von Sunlu*

Bewerte den Beitrag

Markus

Ich bin Markus: Programmierer, Geek und Gründer des ,,Make me a Maker“ Blogs! Ich absolvierte eine schulische Ausbildung als ITA (Informationstechnischer Assistent) und eine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print und bin jetzt als Webdesigner tätig.

2 Kommentare in “Wie stelle ich die Stützstruktur in Cura richtig ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.