Wo kann ich hochauflösende 3D Modelle für den 3D Drucker finden?
Startseite » Fragen » Wo kann ich hochauflösende 3D Modelle für den 3D Drucker finden?
Keine Bewertung bisher

Wo kann ich hochauflösende 3D Modelle für den 3D Drucker finden?

Header Bild

erstellt am: 19.12.2018 | von: Markus | Kategorie(n): Fragen

Wenn du dich auch fragst wo du hochauflösende 3D Druck Vorlagen finden kannst, um deinen Drucker mal so richtig zu fordern, würde ich auf Thingiverse meine Suche beginnen, ich habe hier Mal ein paar meiner Lieblingsfiguren rausgesucht, die so die eine oder andere Tücke haben!

Wer sich die Modelle anschaut, dem sollte auffallen, das diese vermehrt mit ZBrush erstellt wurde, meist wird dieses CAD Programm von Gamedesignern oder anderen Mediengestaltern verwendet, dieses Programm blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die erste Version von ZBrush erschien 1999, daher findet sich hier auch eine relativ große Community, wer also auf der Suche ist nach einem Modell, sollte in keinem Fall die Möglichkeiten der ZBrush Gruppen auslassen!

Es gibt noch viele weitere Anlaufmöglichkeiten für 3D Druckmodelle, denn nicht jede Plattform hat die selben Modelle schaue am besten in meinen anderen Beitrag, dort gehe ich stelle ich weitere Plattformen vor:

Wo kannst du 3d Modelle downloaden?

Wo findest du hochauflösende Gaming 3d Druck Vorlagen?

Vorstellung von Gambody

Gambody ist eine Plattform für 3D Modelle, welche sich auf die Fahne geschrieben hat qualitativ hochwertige 3D Modelle für jeden anzubieten. Diese hochauflösenden Modelle kann man auf der Seite dann gegen eine Bezahlung erwerben, angenehm ist dabei das du mit Kreditkarte oder PayPal zahlen kannst. Jeder kann auf Gambody seine eigene Modelle verkaufen, natürlich richtet sich das Angebot an Designer mit einer sehr hohen Affinität zur Detailtreue, aber es wird entsprechend gut vergütet.

Zu den Partnern gehören auch viele bekannte Filamenthersteller:

  • 3D Jake
  • Redline Filament
  • FormFutura
  • Filament CA

Drei der vier Hersteller sind aus Europa und zwei sogar aus Deutschland.

Bewerte den Beitrag

Markus

Ich bin Markus: Programmierer, Geek und Gründer des ,,Make me a Maker“ Blogs! Ich absolvierte eine schulische Ausbildung als ITA (Informationstechnischer Assistent) und eine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print und bin jetzt als Webdesigner tätig.

Sei der Erste und hinterlass ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.